Energiegemeinschaften

Durch das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz wurden die gesetzlichen Rahmenbedingungen geschaffen, erzeugte Energie aus erneuerbaren Quellen gemeinschaftlich zu nutzen.

Dabei unterscheidet man zwischen drei Formen von Energiegemeinschaften:

  • Gemeinschaftlichen Erzeugungsanlagen (GEA)
  • Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft (EEG)
  • Bürgerenergiegemeinschaften (BEG)

Kontakt

St. Veiter Straße 31
9020 Klagenfurt am Wörthersee

T: +43 463 521-880 (zum Ortstarif)
energiegemeinschaften@stw.at

Einfahrt über Kraßniggstraße
Kundenparkplätze sind vorhanden!

Öffnungszeiten

Montag 8:00 – 15:00 Uhr
Dienstag 8:00 – 15:00 Uhr
Mittwoch 8:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag 8:00 – 15:00 Uhr
Freitag 8:00 – 12:00 Uhr

Gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen (GEA)

§ 16a ElOG

Umfasst ein Gebäude

Entfall der Netzentgelte

PV-Strom

 

 

Gemeinschaftliche Erzeugungsanlage

Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft (EEG) Lokal

§ 16a ElOG

Umfasst eine Trafostation

Reduktion der Netzentgelte

Energie aus erneuerbaren Quellen

Erneuerbare Energiegemeinschaften

Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft (EEG) Lokal

§ 16a ElOG

Umfasst eine Trafostation

Reduktion der Netzentgelte

Energie aus erneuerbaren Quellen

Erneuerbare Energiegemeinschaften Regional

Bürger-Energie-Gemeinschaft (BEG)

§ 16a ElOG

Umfasst ganz Österreich

Volle Netzentgelte

Nur Strom, muss nicht aus erneuerbaren Quellen sein

BEG

GEMEINSCHAFTLICHEN ERZEUGUNGSANLAGE (GEA)

In gemeinschaftlichen Erzeugungsanlagen können sich mehrere Teilnehmer eines Gebäudes bzw. eines Grundstücks zusammenschließen, um gemeinsam Energie zu produzieren und zu nutzen.

Für den Teil der Energie, der in der GEA verteilt wurde, fallen keine Netzentgelte, Steuern und Abgaben an.

 

ERNEUERBARE-ENERGIE-GEMEINSCHAFT (EEG)

Eine Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft umfasst mehrere unterschiedliche Teilnehmer, die gemeinsam Energie aus erneuerbaren Quellen erzeugen, die eigeneerzeugte Energie verbrauchen, speichern oder verkaufen.

Im Gegensatz zur Gemeinschaftlichen Erzeugungsanlage kann die erzeugte Energie in einer Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft über das öffentliche Stromnetz fließen, solange sich die Teilnehmer im selben Lokal- oder Regionalbereich befinden.

Für den Teil der Energie, der in der EEG verteilt wurde, fallen nur reduzierte Netzentgelte an. Erneuerbaren-Förderbeitrag sowie die Elektrizitäts-Abgabe entfallen.

 

BÜRGERENERGIEGEMEINSCHAFT (BEG)

In Bürgerenergiegemeinschaften können mehrere Teilnehmer gemeinsam Strom erzeugen über ganz Österreich hinweg verbrauchen, speichern oder verkaufen.

BEG sind weder räumlich beschränkt, noch auf Energie aus erneuerbaren Energiequellen. Dafür erhalten die Teilnehmer aber keine reduzierten Netzentgelte und es entfallen auch keine Steuern und Abgaben.

 

Auskunft Verteilnetzgebiet

Hier können Sie abfragen, an welche Verteilernetzebene Ihre Anlage angeschlossen ist:
Zur Abfrage